… warum im Vergabewesen das Wort „billig“ durch „günstig“ ersetzt wurde?
"Wir können 1'000 Lire einsparen, wenn wir keine geotechnischen Untersuchungen machen"

„Billig“ heisst auch „minderwertig“. Der Auftraggeber will keine minderwertige Leistung und Qualität. „Günstig“ kommt von Gunst. Synonyme für günstig sind nach Duden „bezahlbar, erschwinglich, vorteilhaft, etc.“ Die Schweiz ist weltweit bekannt für „gute Qualität“. Erhält man diese günstig? Sicher, jeder Arbeitnehmer in der Schweiz spricht schliesslich Ende Jahr beim Chef vor und wünscht einen günstigeren Lohn.